in

"Wirtschaft für Morgen" – Sigmar Gabriel im Gespräch mit Elon Musk (mit deutscher Übersetzung)

Report

What do you think?

282 points
Upvote Downvote

Comments

Leave a Reply
  1. hoffe die Tante auf der Bühne fegt nach dieser peinlichen Nummer nun nur noch eben diese. Unterirdische Leitung. 100% fail! @Jens Nolte: 100% agree

  2. Ich weiß dass die Übersetzer einen schweren Job haben, dennoch sollte man doch von einem Bundesministerium erwarten können, dass zumindest sinngemäß richtig übersetzt wird. Leider ist das hier oft nicht der Fall. Und dass das Sammeln der Fragen dämlich ist, allein schon weil das Überreichen des Mikrofons zu viel Zeit kostet und dabei Fragen untergehen, brauch ich hier wohl nicht nochmal zu erwähnen.

  3. Offiziell beenden ok, aber warum gleich die Kamera abschalten, Immerhin sind das Steuergelder die Überhaupt ermöglichen das die solche Veranstaltungen machen können. will gar nicht wissen wie viel die Schlechteste Moderatorin aller Zeiten für ihre Unfähigkeit an Steuergelder Kassiert hat. 😉

  4. Man sieht wie er sich innerlich sträubt und trotzdem bleibt er freundlich und zuvorkommend, (zumindest solange der Minister noch mit am Tisch sitzt), was für eine schrecklich schlechte Moderatorin kopfschüttel

  5. um gottes willen das ist englisch und kein swahili. wie kann es denn sein, dass es so ein gestümper beim übersetzen gibt. ich hätte dem besser ohne "übersetzung" folgen können, die immer reinquatscht.

  6. Eine Schande für Deutschland dieses Format. Und Gabriel sitzt da, als ob ihn das nur nerven würde. Musk ist DAS Genie des 21. Jahrhunderts und sollte auch so gewürdigt werden.

  7. Man was fuer Amateure waren den hier am Werk. Die Moderatorin und die Uebersetzer eine Katastrophe. Und fragen sammeln Oh mein Gott. Kann mich nur den anderen Kommentaren anschliessen!

  8. Alleine was das Format dieser Veranstaltung betrifft, einfach nur peinlich. Es ist der Diskussion zwischen einen Spitzenpolitiker wie gabriel und einem innovationstreiber wie musk einfach unwürdig. Chaotisch und unorganisiert. Und dann wird zwischendurch noch die gut verständliche Dolmetscherin durch eine nuschelnde Schlaftablette ersetzt? Es ist einfacher dem englischen zuzuhören, es sei denn man hat jede Englischstunde geschwänzt. Hut ab elon, ich hätte diese Veranstaltung verlassen.

  9. Oh man da schämt man sich als deutscher für so eine Vorstellung!! Hat die Moderatorin das vorher überhaupt einmal durchdacht?? Was ein bescheuertes Konzept!

  10. schade wie hochgradig technisch interessante Sachverhalte in schlechter Übersetzung und inkompetenten Versuchen "deutsches Ingenieurwesen als state of the art" zu präsenteren münden!

  11. wie kann man nur ein so sinnfreies event durchführen… fragen werden ,gepoolt´ so einen mist habe ich ja noch nie gesehen, zujmindest nihct in so einer sinnfreien art und weise.. und eine einmalige chance auf gute antworten eines kompetenten gesprächspartners verspielt. und herr gabriel hat auch nur wieder den lobbiisten rausgekehrt…
    dehr schade um die zeit von herrn musk der jetzt bestimmt sein bild der deutschen geraderückt…

Leave a Reply

Loading…

0

Alvin E. Roth, Nobel Laureate in Economics: "Who Gets What — and Why" | Talks at Google

【ICF2015】Ricky Burdett – Urban Development x Area Management